ARABICA Orient-Reisen  
Oman

 

 

   

Über Arabica
Programm
Iran




Oman
Yemen



Libyen



Reise- und Vertragsbedingungen
Unterlagen bestellen

 

 

 
zurück zur Programm-Übersicht

Kombinationsreise Jemen - Oman
Die Südtore Arabiens

Kurzbeschreibung: 24tägige Geländewagen-Expeditionsreise von Sana'a im Jemen auf dem Landweg bis Muscat, der Hauptstadt Omans. Besichtigung des Bergjemen und der Lehmarchitektur im Wadi Hadramaut. Fahrt durch das Mahraland. Nach einem Ruhetag in Salalah (Dhofar) durchqueren wir den östlichen Teil der Sandwüste Rub al-Khali, gelangen dann durch das Innere Omans nach Nizwa und Muscat.

1.-2. Tag
Anreise und Sana'a

Abflug am Abend von Frankfurt via Dubai nach Sana'a, wo wir am nächsten Morgen gegen 9 Uhr eintreffen. Transfer zum Hotel in der Altstadt. Am Nachmittag Bummel durch die Altstadt mit Ihrem weitläufigen und ursprünglichen Souq.

3.-5. Tag
Bergjemen

Die Gebirgsregion westlich von Sana'a gehört zu den spektakulärsten des ganzen Landes. Zunächst besuchen wir den berühmten Felsenpalast im Wadi Dhar. Dann geht es nach Thulla und weiter nach Kaukaban, das trutzig auf einem Hochplateau liegt.
Im Haraz-Gebirge erkunden wir das Gebiet um Menakha und al-Hajjarah, bevor wir gegen Mittag des 5. Tages nach Sana'a zurückkehren, wo der Nachmittag für eine eigene Erkundung der Altstadt zur freien Verfügung steht
.

6.-9. Tag
Durch die Wüste ins Wadi Hadramaut

Östlich von Sana'a wandelt sich das Landschaftsbild drastisch, und in Marib haben wir bereits die Wüste erreicht. Von der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches von Saba sind noch der Staudamm eines gewaltigen Bewässerungsprojektes und zwei Tempel erhalten. Durch die Ausläufer der Rub al-Khali geht es weiter nach Osten. Auf dem Weg verbringen wir eine Nacht unter dem Sternenhimmel der Wüste. Anschließend erkunden wir die drei wichtigsten Städte im Wadi Hadramaut: Shibam, das "Manhattan der Wüste", Sayun mit seinem mächtigen Sultanspalast und schließlich Tarim mit seinen vornehmen Häusern reicher Handelsfamilien. Außerdem unternehmen wir einen Abstecher in das Seitenwadi Idim bis nach Rail Umar.

10.-14. Tag
Mahraland

Drei Tage durchqueren wir die fast unbesiedelte Region al-Mahra. Von Gabr Hud und Thamud geht es über alte Beduinenpisten bis nach Ghaydah am Indischen Ozean. Unterwegs erwarten uns vielfältige Wüstenlandschaften und eine spektakuläre Fahrt entlang der Küste. An der Grenze zu Oman heißt es schließlich Abschied nehmen von unseren jemenitischen Begleitern, denn die jemenitischen Wagen dürfen die Grenze nicht überqueren. Wir steigen in die omanischen Geländewagen um, und am Nachmittag erreichen wir Salalah, die Hauptstadt der Weihrauchregion Dhofar.

15. Tag
Salalah

Ein voller Tag steht zum Baden oder Spazierengehen am weiten Sandstrand zur freien Verfügung. Am Abend besuchen wir den Weihrauchsouq.

16.-18. Tag
Rub al-Khali, das „Leere Viertel“

Im Osten von Salalah besuchen wir den historischen Weihrauchhafen Samhuram. Über Shisr - einst ein wichtiger Weihrauchkarawanenplatz, wo angeblich das legendäre Ubar ausgegraben worden ist - geht es in die Dünen der Rub al-Khali, der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde. Drei Nächte verbringen wir in dieser faszinierenden Landschaft, wo immer wieder Zeit bleibt, eine der Dünen zu erklimmen.

19.-22. Tag
Nizwa und Inner-Oman

Am frühen Nachmittag erreichen wir Nizwa, die alte Hauptstadt Omans. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung, um sich ein wenig am Hotelpool zu erholen.
Am nächsten Morgen besuchen wir die mächtige Festung und den Souq Nizwas, bevor es nach Westen auf das Hochplateau des Jebel Shams, dem mit 3000m höchsten Berg des Landes, geht. Tief unter uns liegt das Wadi Nakhar, der "Grand Canyon" Omans.
Am nächsten Tag besuchen wir Bahla mit seinem urtümlichen Souq, in dem donnerstags frümorgens ein kleiner, aber sehr sehenswerter Tiermarkt abgehalten wird. Anschließend besuchen wir den Palast von Jabrin, das wohl schönste Fort des Landes. Über eine steile Piste überqueren wir die Berge nach Norden, können von der Passhöhe eine fantastische Aussicht genießen und erreichen das Wadi Bani Awf. Das Wadi Sahtan und das verwinkelte Fort von al-Hazm sind unsere letzten Ziele, bevor uns am Nachmittag eine Autobahn mit üppig grünen Parkanlagen nach Muscat führt.

23.-24. Tag
Muscat und Rückflug

Vormittags unternehmen wir eine kleine Stadtrundfahrt zum Sultanspalast in der Altstadt Muscats und zum Souq in Mutrah. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

     
 
Daten:
(Variante 1)

vorläufig keine Termine

Preis:

Euro 2950.- pro Person / 7 - 12 Personen
Einzelzimmer-/ Einzelzeltzuschlag: Euro 230.-
Rail&Fly Euro 35.-

Inbegriffen:

Linienflug mit Emirates Frankfurt-Sana'a und Muscat-Frankfurt (via Dubai), Flughafentransfers, 9 - 10 Hotel-, 2 - 3 Funduq-, 9 - 10 Zeltübernachtungen, Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer pro Fahrzeug), alle Eintritte lt. Programm, Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche, Halbpension, in der Wüste Vollpension, im Jemen lokale deutsch sprechende Reiseleitung, in Oman deutsche Reiseleitung.

 

Nicht inbegriffen:

Anfahrt nach Frankfurt, Visa Jemen und Oman, sonstige Mahlzeiten und Getränke zu den Restaurantmahlzeiten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Versicherung (Annullation, Rückreisekosten).

 
Variante 2 Von Oman nach Jemen (ohne Zeltübernachtungen)

Kurzbeschreibung
22tägige Geländewagenreise auf dem Landweg von Muscat nach Sana'a. Route: Muscat - Inner-Oman - Ramlat al-Wahiba - Salalah - Mahraland - Wadi Doan - Wadi Hadramaut - Marib - Bergjemen - Sana'a.
Daten: vorläufig keine Termine
Preis: Euro 2950.- pro Person / 7 - 12 Personen
Einzelzimmerzuschlag: Euro 250.-
Rail&Fly Euro 35.-
Inbegriffen: Linienflug mit Qatar Airways Frankfurt-Muscat und Sana'a-Frankfurt (via Doha), Flughafentransfers, 15-16 Hotelübernachtungen (teils Mittelklasse, teils einfach), 3-4 Funduqübernachtungen, 1 Übernachtung im Wüstencamp, Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer pro Fahrzeug, alle Eintritte gemäss Programm, Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche, Halbpension, in Oman deutsche Reiseleitung, im Jemen lokale deutsch sprechende Reiseleitung.
Nicht inbegriffen: Anfahrt nach Frankfurt, Visa Jemen und Oman, sonstige Mahlzeiten und Getränke zu den Restaurantmahlzeiten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Versicherung (Annullation, Rückreisekosten).

E-Mail    
   
 

zurück zur Programm-Übersicht

 

 

Über ARABICA  Programm Reise- und Vertragsbedingungen   Unterlagen bestellen 

 
   
Web-Design:
Whirlweaver 1999
Last updated: 14.03.2016