ARABICA Orient-Reisen  
Oman

 

 

   

Über Arabica
Programm
Iran




Oman
Yemen



Libyen



Reise- und Vertragsbedingungen
Unterlagen bestellen

 
zurück zur Programm-Übersicht "Sudan"

Von Aswan über Wadi Halfa nach Khartum

(17 Tage)

Route: Flug nach Aswan, mit der Fähre nach Wadi Halfa, dann über Land: Kosha, Abri, Soleb, Sdeinga, Sesebi, Tumbus, Kerma, Old Dongola, el-Kurru, Jebel Barkal, Nuri, Bayudawüste, Meroe, Musawwarat as-Sufra, Naga, Khartum. Rückflug ab Khartum.

1. Tag, Samstag: Zürich - Kairo - Aswan
Flug via Kairo nach Aswan.

2. Tag, Sonntag: Aswan, Tag zur freien Verfügung
Ankunft gegen Morgen, Transfer zum Hotel, Übernachtung (F/-/-).

3. Tag, Montag: Fähre nach Wadi Halfa
Transfer zum Hafen von Aswan und Fahrt mit der Fähre von Aswan nach Wadi Halfa. Übernachtung an Bord der Fähre (F/-/A).


4. Tag, Dienstag: Ankunft in Wadi Halfa
Ankunft in Wadi Halfa; Erledigung der Zollformalitäten und Bewilligungen. Übernachtung in der Nähe von Wadi Halfa, Zelt oder nubisches Haus (-/-/A).

5. Tag, Mittwoch: Nubische Dörfer
Fahrt entlang nubischer Dörfer wie Kosha und Abri bis nach Wawa; Übernachtung in Zelt oder nubischem Haus (F/M/A).

6. Tag, Donnerstag: Insel Sai
Fahrt weiter südwärts und Besuch der Insel Sai, der grössten sudanesischen Insel mit Überresten aus altnubischer, pharaonischer und frühchristlicher Zeit sowie einem osmanischen Lehmziegelfort aus dem 16. Jh. Zeltübernachtung in der Nähe von Soleb (F/M/A).


7. Tag, Freitag: Soleb - Sdeinga - Delgo
Morgens Besichtigung der Tempelanlagen von Soleb und Sdeinga: Der Tempel von Soleb war der grösste ägyptische Tempel südlich von Luxor, erbaut von Amenophis, als Teil eines Tempelbauprogrammes Amenhoteps III. Dann Besuch von Sdeinga: Teje-Tempel und Nekropolen (Überreste). Bei Delgo erneut Nilüberquerung. Zeltübernachtung (F/M/A).

8. Tag, Samstag: Sesebi - Tumbus
Besuch der antiken Siedlung Sesebi, einem Aussenposten des Pharao Echnaton. Weiterfahrt zum 3.Katarakt. Zeit zum Fotografieren und Spazierengehen. Unterwegs sieht man prähistorische Felsgravuren in Sebu. Weiterfahrt nach Tumbus. Besichtigung von ägyptischen Felsgravuren und einer liegenden Statue des Königs Taharka. Zeltübernachtung bei Tumbus (F/M/A).


9. Tag, Sonntag: Kerma - Kawa
Fahrt nach Kerma, der Hauptstadt des nubischen Reiches im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr. Hier stehen die "Diffufa", wuchtige Ruinen von Tempelbauten aus Lehmziegeln, nur wenig jünger als die Pyramiden von Gizeh; vermutlich handelt es sich um Grabanlagen. Besuch des angrenzenden Museums von Kerma. Fahrt durch den Ort Kerma für Einkäufe. Dann geht es ca. 120 km weiter nach el Kawa zu den grösstenteils von Dünen verschütteten Tempeln von Kawa, Zeltübernachtung (F/M/A).

10. Tag, Montag: Old Dongola
Fahrt nach Old Dongola und Besuch der Klosteranlage sowie des Palastes, einst christliche und später islamische Hauptstadt Nubiens. Zeltübernachtung in der Nähe (F/M/A).


11. Tag, Dienstag: El-Kurru - Jebel Barkal
Weiterfahrt zur Nekropole von el-Kurru: Klassisch pharaonisch ausgemalt sind die unterirdischen Grabkammern des Königs Tanwetamani. Besichtigung des kleinen Museums. Anschliessend Fahrt zum Jebel Barkal und zum grossen Amuntempel von Napata aus dem 12. Jh. v. Chr. Er war das bedeutendste Kultzentrum der Kuschiten. Zeltübernachtung oder nubisches Haus (F/M/A).

12. Tag, Mittwoch: Jebel Barkal - Pyramiden von Nuri
Aufstieg zum Jebel Barkal und nochmalige Besichtigung des Tempels sowie der Pyramdien beim Jebel Barkal. Danach Besuch von Nuri, u. a. mit Grabpyramiden der 26. Dynastie und der des Pharaos Taharka. Weiterfahrt in Richtung Bayudawüste, Zeltübernachtung (F/M/A).

13. Tag, Donnerstag: Bayudawüste - Meroe
Weiterfahrt durch die Bayudawüste nach Meroe. Erste Besichtigung des größten Pyramidenfelds der Antike. Dutzende schwarzer Pyramiden erheben sich aus dem Wüstensand. Zeltübernachtung vor den Pyramiden von Meroe (F/M/A).


14. Tag, Freitag: Meroe - Musawwarat as-Sufra
Vormittags ausgiebiger Aufenthalt in Meroe. Anschliessend geht es weiter nach Musawwarat as-Sufra, einem weitläufigen Tempelgelände mit seltenen Elefantendarstellungen und dem angrenzenden Löwentempel. Zeltübernachtung (F/M/A).

15. Tag, Samstag: Musawwarat as-Sufra - Naga - Khartum
Nach der Besichtigung von Musawwarat geht es weiter zum antiken Kulturzentrum von Naga (Residenz des Königreichs von Meroe) mit dem meroitischen Tempel des Gottes Amun, dem Hathortempel ("Kiosk") und dem Löwentempel. Anschliessend Fahrt nach Khartum. Hotelübernachtung (F/M/- ).


16. Tag, Sonntag: Khartum und Omdurman
Vormittags Citytour in Khartum und Besuch des Nationalmuseums mit umgesetzten Tempeln aus Nordnubien und den einzigartigen frühchristlichen Fresken der Kathedrale von Faras. Anschliessend Fahrt nach Omdurman, Besuch des Hauses des Khalifa, heute ein Museum, sowie des Mausoleums des Mahdi und des Basars von Omdurman. Gegen Abend geniessen wir eine Fahrt mit dem Motorboot zum Zusammenfluss von Blauem und Weissem Nil (ca. 1 Std.). Kurz nach Mitternacht Transfer zum Flughafen (F/-/-).

17. Tag, Montag: Abreise
Rückflug via Kairo.

Datum:

beliebiges Datum

Preis:

auf Anfrage

Inbegriffen:

Internationale Flüge, Flug Kairo - Aswan, 2 Hotelübernachtungen in Aswan in einem 3*-Hotel (Doppelzimmer, Frühstück), 1 Nacht an Bord der Fähre Aswan - Wadi Halfa (Kabinen sind nicht garantiert), 1 Hotelübernachtung + late check out in Khartum in einem 3*-Hotel (Doppelzimmer, Frühstück), auf der Rundreise Unterkunft in 2 Personen-Zelten oder nubischen Privathäusern (Gemeinschaftsräume) mit Vollpension inkl. Mineralwasser, Tee und Kaffee, Campingausrüstung (Zelt, Matratze, Koch- und Essgeschirr), Rundreise in modernen Geländewagen (mit max. 4 Personen pro Jeep + Fahrer), in Khartum mit Kleinbussen, alle Transfers, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm, englisch sprechende Reiseleitung, Routengenehmigungen, Fotoerlaubnis.

Nicht inbegriffen:

Visum für Ägypten und Sudan, Passregistrierung (ca. Fr. 60), Ausreisesteuer (ca. Fr. 30), Versicherungen, persönliche Ausgaben, Schlafsack, Trinkgelder für Fahrer und Führer (ca. 100 Fr. pro Person).

Preis- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.
 

 


E-Mail   
   
 

zurück zur Programm-Übersicht "Sudan"

 

 

Über ARABICA  Programm Reise- und Vertragsbedingungen   Unterlagen bestellen 

 
   
Web-Design:
Whirlweaver 1999
Last updated: 21.02.2016