ARABICA Orient-Reisen  
Libyen

 

 

   

Über Arabica
Programm
Iran




Oman
Yemen



Libyen



Reise- und Vertragsbedingungen

Unterlagen bestellen

 

  

  

 

 
zurück zur Programm-Übersicht "Ägypten"

Unbekannte Ostwüste - Auf den Spuren der Römer
(11 Tage)

Kairo - Antoniuskloster - Pauluskloster - Mons Claudianus - Quseir - Wadi Gimal - Shalateen - Marsa Alam - Luxor

Hinweis: Sie können die Karte vergrössern, indem Sie darauf clicken.

Bis heute ist die Wüste östlich des Nils vergleichsweise unentdeckt. Zwischen den grünen Feldern des Niltales und den Badeorten am Roten Meer liegt eine überwiegend von Felszügen geprägte Landschaft, die völlig anders ist als die sandigen Weiten der Westwüste. Tief eingeschnittene Wüstentäler führen durch Sandstein- und Granitmassive zu alten römischen Bergbausiedlungen und Handelsposten - und weiter zu den alten Hafenstädten am Roten Meer.

Diese Tour bietet auch Gelegenheit zum Wandern.

 
   

1.Tag: Ankunft
Ankunft am Flughafen Kairo, Empfang und Betreuung bei den Formalitäten, dann Transfer zum Hotel und Check-in; Abendessen und Übernachtung in Kairo.

2.Tag: Kairo - Antoniuskloster
Zeitiger Aufbruch zum Kloster des Heiligen Antonius, des Begründers des Mönchtums. Nach der Ankunft Besichtigung des Klosters, dann ca. einstündige Wanderung zu der Höhle, in der der Heilige gelebt haben soll. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick. Abstieg, Abendessen und Übernachtung nahe dem Kloster (Zaafarana).

   
Serapistempel Mons Porphyrites  

3.Tag: Pauluskloster - Mons Porphyrites - Wadi Fatira
Morgens kurzer Besuch des Paulusklosters, interessant ist vor allem die alte unterirdische Kirche mit ihren einfachen Fresken. Anschliessend Fahrt zur ältesten römischen Siedlung in der Ostwüste. Am Mons Porphyrites, dem Porphyrberg, wurde über drei Jahrhunderte, von 29 n.Chr. bis 335 n.Chr., der feine purpurne Stein abgebaut. Die früheste belegte Siedlung geht zurück auf die Regierungszeit des Kaisers Tiberius. Mons Porphyrites liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen dem Roten Meer und dem antiken Maximianopolis, dem heutigen Qena, und wurde erst 1823 wiederentdeckt. Der Berg von Gebel ed-Dukhkhan ("Rauch-Berg") lieferte den kaiserlichen, rötlich-purpurnen Stein, der für den Gebrauch in öffentlichen Gebäuden und Tempeln heiss begehrt war. Zwei Stunden Wandern im Wadi Fatira, Abendessen und Campübernachtung.

   
Fort Mons Claudianus  

4.Tag: Wadi Barood - Bir el Atrash - Mons Claudianus
Früh am Morgen Abfahrt durch das Wadi Fatira zum Wadi Barood und zum antiken Brunnen von Bir el Atrash. Mittagessen beim Bir el Atrash, dann weiter zum Mons Claudianus. Dies ist die grösste und besterhaltene römische Siedlung in der Ostwüste und liegt im Wadi Fatira, ca. 40km südöstlich des Mons Porphyrites. Mons Claudianus beherbergte einst tausend Bergleute und Soldaten! Während der ersten drei Jahrhunderte n.Chr. war der Ort mit Unterbrechungen besiedelt. Besichtigung und Sonnenuntergangswanderung, dann Abendessen und Nachtlager im Gebiet.

5.Tag: Wadi Attallah - Wadi Fawakheer
Morgendliche Wanderung und anschliessend Fahrt zum Wadi Attallah, das zum Wadi Fawakheer führt. Ca. zweistündige Wanderung im Gebiet der Felsgraffiti. Besuch des römischen Brunnens von Bir Umm el Fawakheer, der "Mutter der Scherben". Die Siedlung von Fawakheer, ungefähr auf halber Strecke im Wadi Hammamat zwischen dem Niltal und dem Hafen von Quseir, war ein Ort, wo bereits während des Neuen Reiches Gold abgebaut wurde, und sie blieb bis in byzantinische Zeit besiedelt. Abendessen und Camp bei Fawakheer.

6.Tag: Quseir - Marsa Alam - Abu Ghasoon
Zeitiger Aufbruch und Fahrt nach Quseir am Roten Meer, von dort geht es weiter nach Marsa Alam; Picknick-Mittagessen am Strand und Weiterfahrt nach Abu Ghasoon. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Marsa Alam.

   
Sikait Speos  

7.Tag: Wadi el Gimal - Wadi Sikait - Sheikh Shazly
Abfahrt nach Wadi el Gimal, das in römischer Zeit "Kleopatras Smaragdmine" hieß, anschliessend noch eine Stunde Fahrt bis zum Wadi Sikait. Hier lag die erste Smaragdmine der Welt, die bereits in ptolemäischer Zeit in Betrieb war. Die Römer nannten das Gebiet von Sikait daher Mons Smaragdus. Ca. zweistündiger Besuch des Tempels, dann weiter nach Nagras, der römischen Siedlung, die für die Bergleute von Sikait errichtet wurde. Die Siedlung geht auf das zweite nachchristliche Jahrhundert zurück. Anschliessend Fahrt zum Bir Wadi el Gimal, dann nach Sheikh Shazly nahe Shalateen. Abendessen und Camp auf dem Weg nach Sheikh Shazly.

8.Tag: Sheikh Shazly - Shalateen
Weiter nach Sheikh Shazly und dann zur Siedlung von Shalateen. Besuch des örtlichen Kamelmarktes. Campübernachtung ausserhalb von Shalateen.

9.Tag: Shalateen - Marsa Alam
Abfahrt von Shalateen nach Marsa Alam und Campübernachtung im Wadi Aglah.

   
   

10.Tag: Marsa Alam - Edfu - Luxor
Sehr zeitige Abfahrt von der Ostküste in Richtung Niltal. Vor Erreichen des Niltales Besuch des Speos Sethos I. bei Kanayis. Weiter geht es nach Edfu; Besuch des ptolemäischen Horustempels, der besterhaltenen ägyptischen Tempelanlage überhaupt. Weiter nach Luxor, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

11.Tag: Luxor - Abreise
Transfer zum Flughafen Luxor und Abreise.

   

 

   
Datum:

frei wählbar

Preis:

2 Personen Fr. 2170.- pro Person
3 Personen Fr. 2090.- pro Person
4 Personen Fr. 1910.- pro Person
5 Personen Fr. 1875.- pro Person
6 Personen Fr. 1865.- pro Person

Einzelzimmer- / Einzelzeltzuschlag: Fr. 450.-
Zuschlag an Weihnachten / Neujahr / Ostern: Fr. 100.-

Inbegriffen:
  • Empfang und Betreuung an den Flughäfen
  • Unterkunft gemäss Programm (Hotels in Kairo 5*, in Zaafarana 1*, in Marsa Alam 5*, in Luxor 5*, Halbpension), übrige Nächte im Zelt, Vollpension während der off-road-Tage mit Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten, 2 Flaschen Mineralwasser pro Tag
  • Campingausrüstung mit Zelten, Matratzen, Schlafsäcken, Koch- und Essgeschirr
  • Transfers und Besichtigungen gemäss Programm, Wüstenfahrten mit min. 2 Geländewagen, AC, (2 - 5 Personen pro Jeep)
  • GPS und Satellitentelefon
  • Gebühren für erforderliche Genehmigungen
  • Eintritte
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Genehmigungen falls nötig
  • Ausreisesteuer, derzeit US$ 25

 

Nicht inbegriffen:
  • Internationale Flüge
  • Einreisevisum (kann am Flughafen erstellt werden, ca. US$ 20)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder für Fahrer und Führer
  • Versicherungen
  • Persönliche Auslagen
Das Leitfahrzeug ist ausgestattet mit: :
  • Vollständigem Navigationssystem (GPS) & Geländekarten.
  • Erste-Hilfe-Kasten
  • Kühlbox
  • Mobilem Stromgenerator [220 Volt]
  • Satellitentelefon
  • Helikopter-Notruf

Programm- und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Besonderheiten: 6 Wochen vor Reisebeginn benötigen wir Scans von Ihren Pässen.

   

E-Mail  
 

zurück zur Programm-Übersicht "Ägypten"

 

 

Über ARABICA  Programm Reise- und Vertragsbedingungen   Unterlagen bestellen 

 
   
Web-Design:
Whirlweaver 1999
Last updated: 14.03.2016